Lazy Sundays…

Sonntage, an denen man gar nichts macht, sind absolute notwendig!! Es gibt ja immer was zu tun. Gerade wir Freiberufler haben ja immer noch etwas, was getan werden muss… Da kommt am Sonntag die Honorarbenachrichtigung für einen Artikel rein – da schreibe ich noch schnell die Rechnung. Ist ja schließlich Geld, das man gut gebrauchen kann. Beim Schreiben der Rechnung fällt mir dann auf, dass ich das Geld für die letzte Yoga-Vertretung gar nicht überwiesen bekommen habe – oder? Ich checke das mal schnell. Nee, nicht überwiesen. Gut, ich schreibe schnell eine Mail an den Trainer dort. Ah, da schreibt mir gerade eine der Lehrerinnen, dass sie eine Urlaubsvertretung gefunden hat – ich trage das noch eben ins Admin-Tool ein. WAS, SCHON 17 UHR?

So ist das, wenn man „mal eben schnell“ der Arbeit ein Take Over erlaubt. Man denkt, man erledige dann eben sonntags etwas, das man ansonsten ja eh am nächsten Tag, Montag, machen müsste. Aber natürlich ist das ein Trugschluss… Man legt einen zusätzlichen Arbeitstag ein, so ist das. Auch wenn man „nur mal eben“ oder „nur für eine Stunde“ arbeitet. Ein freier Tag ist das jedenfalls nicht.

Heute habe ich mich dabei ertappt, wie ich vor dem Mittagessen schnell noch etwas erledigen wollte. Im gleichen Moment dachte ich mir, nein, tu’s nicht, aber da war der Laptop dann schon aufgeklappt und so zogen sich die kleinen noch zu erledigenden Mini-Aufgaben bis – nun ja, jetzt, um ehrlich zu sein. Das einzige, was da hilft: Den Sonntag zu einem heiligen Tag zu erklären!! Ohne Ausnahmen. Kann das klappen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s