Wo Brownies herkommen

Ich dachte, ich schaue noch einmal schnell ins Café, ich hatte am Freitag Brownies gebacken, wer weiß, wie viele heute noch übrig waren. Es waren noch zwei, einen Brownie konnte man noch gut stehen lassen für morgen, aber der andere war ein Eckstück, das die Nacht wahrscheinlich nur sehr trocken überstanden haben würde. Normalerweise, keine …

Challenge Week # 3

Herbst – eigentlich eine schöne Jahreszeit. Eigentlich, abgesehen von dem Regen, der aufsteigenden Kälte, dem Abschied von offenen Schuhen und dem Willkommenheißen von Socken. Morgens auf dem Weg zur Arbeit ist es kalt, der dickste Winterschal musste schon herhalten – nur um am immer wieder überraschend warmen Nachmittag die Frage aufzuwerfen, wo denn dieser Schal …

Next try…

Es gibt eine gewisse Diskrepanz zwischen den theoretischen Herausforderungen, die man als Möglichkeit zum Wachsen sieht, zum Selbststudium, und den tatsächlich eintretenden Herausforderungen, die man einfach nur loswerden will. Es ist nicht so, dass man die Probleme, die einem in den Weg springen, nicht als Herausforderungen wahrnimmt. Nee, ich sehe sie und denke: Meine Güte, …

Shavasana

Schon seit längerer Zeit – habe ich es nicht auch schon mal durch die Zeilen anklingen lassen?? – beschäftigt mich Shavasana. Wie – beschäftigen? Wenn schon die alte Yoga-Hausregel 99% Praxis – 1% Theorie besagt, dann ist Shavasana bestimmt die Position, bei der dieser Praxis-Teil doch eindeutig am schwersten ist… Sieht einfach aus, hinlegen, klar, …

Fundstück

Ein kleiner Tipp zu einem sehr schönen Artikel von Kino MacGregor, einer ganz tollen Yogalehrerin. Manchmal hilft es ja schon, zu wissen, dass man nicht alleine ist, dass Lehrerinnen wie Kino von ihrer eigenen, jahrelangen, eben nicht immer einfachen und gradlinigen Praxis erzählen. Die großen Geschichten – das sind ja oft nur die Erfolge, das …